Schuhzurichtungen an Sicherheitsschuhen – DGUV Regel 112-191 (früher BGR 191) Fußschutz

Es dürfen nur noch baumustergeprüfte Systeme eingesetzt werden!
Bei Sicherheitsschuhen handelt es sich um „persönliche Schutzausrüstung“. Schutzausrüstungen werden vom Gesetzgeber wie „technische Geräte“ behandelt. Diese benötigen grundsätzlich eine Baumusterprüfung. Die Berufsgenossenschaften achten (insbesondere bei Unfällen) peinlich genau auf die Einhaltung dieser Vorschrift.

Durch die seit Januar 2007 gültige DGUV Regel 112-191 dürfen nun nur noch Systeme eingesetzt werden, die von einer zertifizierten Stelle baumustergeprüft wurden. Wir bieten folgendes System an.

Die Firma ELTEN bietet verschiedene Sicherheitsschuhe an, die nach der Schuhzurichtung nach den Vorgaben von ELTEN ebenfalls baumustergeprüft sind, d.h. Sie können Ihren ELTEN-Schuh bei uns ändern lassen.

Welche Schuhe hierfür zugelassen sind, erfahren Sie aktuell unter www.elten.com unter dem Punkt “Service – DGUV 112-191”.

Die Veränderung der Schuhe werden, je nach Zuständigkeit, von verschiedenen Kostenträgern (z.B. Deutsche Rentenversicherung, Agentur für Arbeit, BG) bezahlt.

Einlagen in Sicherheitsschuhen und Feuerwehrstiefeln
Einlagen dürfen in Sicherheitsschuhen nur getragen werden, wenn diese vom Schuhhersteller freigegeben werden. Ansonsten besteht auch hier die Gefahr, dass der Schuh nicht mehr den Sicherheitsanforderungen entspricht, insbesondere die Antistatik ist mit Einlagen meistens nicht mehr gewährleistet.

Da leider für jeden Sicherheitsschuhhersteller unterschiedliche Einlagensysteme freigegeben sind, die aus orthopädischer Sicht auch nicht alle unsere Zustimmung finden, haben wir uns hier auf ein sehr gutes Einlagensystem spezialisiert, welches für viele Modelle folgender Hersteller freigegeben ist: ELTEN, JORI (Feuerwehrstiefel), Engelbert Strauss, Lowa, Mascot, format, green comfort, Sievi, Orthotech, künzli, Stihl. Wir beraten Sie gerne vor Ort.

Hier bekommen Sie auch alle nötigen Antragsformulare für den Kostenträger. Feuerwehrstiefel zusammen mit individuellen orthopädischen Einlagen als DGUV 112-191 zertifiziertes System bekommen Sie in Zusammenarbeit mit unserem Partner www.stiefel-point.de