Bandagen und Orthesen

aktiv1 aktiv2 Wenn die Gelenke schmerzen, helfen Aktivbandagen.
Sie bestehen aus einem dehnbaren, atmungsaktiven Gestrick mit elastischen Profileinlagen.
Sie geben Halt und massieren das Gelenk bei jeder Bewegung. Das regt die Durchblutung an und unterstützt den Heilungsprozess. Bandagen lassen sich leicht anlegen und schnüren nicht ein.
orthesen Orthesen werden vornehmlich dann eingesetzt, wenn ein betroffenes Gelenk Führung, Stabilität oder Ruhigstellung braucht. Deshalb bestehen Orthesen, im Gegensatz zu Bandagen, auch aus starren Elementen. In der Orthopädieschuhtechnik kommen häufig Orthesen zur Stabilisierung des Sprunggelenkes zum Einsatz.
ferse Eine andere in der Orthopädieschuhtechnik gängige Orthese ist z.B. die Peronaeusorthese, die bei einer Fußheberschwäche, bedingt durch eine Lähmung des Peronaeusnervs eingesetzt wird.

Beim sogenannten „Hängefuß“ muss man das Bein sehr stark anheben, um nicht über die Fußspitze zu stolpern. Durch die Peronaeusorthese, die im konfektionierten Schuh zu tragen ist, wird der Fuß gehalten und ein normales Gangbild ist möglich.